Über mich

Ich wurde am Konservatorium der Stadt Wien von Elfriede Ott und Fritz Muliar ausgebildet.

Dort entstand der erste Kontakt mit der Sanford  Meisner – Methode, sowie den Praktiken von Stanislawski, Stella Adler, Harold Clurman, Robert Lewis, Straßberg sowie Michael Chekhov und später auch den 12 Tools von Ivana Chubbuck.

Heute gebe ich neben meiner Tätikeit als Theater und Filmschauspieler auch Workshops für angehende und gestandene Schauspieler.

Bis 2015 war im Festengagement am Nationaltheater Mannheim. Seit 2015 arbeite ich frei, zunächst vor allem am Schauspiel Frankfurt, sowohl noch bei Oliver Reese, wie auch bei Anselm Weber, am Schauspiel Stuttgart, am Schauspiel Graz, den Vereinigten Bühnen Bozen.

Es kam zur Zusammenarbeit mit Calixto Bieito, Andreas Kriegenburg, Markus Bothe, Marcus Lobbes, Georg Schmiedleitner, Laura Linnenbaum,  Simon Solberg und Burkhard C. Kosminski.

Mehrfach war ich in dieser Zeit  zu Gastspielen bei den Mülheimer Theatertagen, den Autorentagen am Deutschen Theater Berlin und dem Radikal Jung Festival in München eingeladen. 

2011 erhielt ich für meine Darstellung in Philipp Löhles Supernova eine Nennung als Nachwuchsschauspieler des Jahres in Theater Heute von Peter Kümmel (Die Zeit).

Ich lebe in Mannheim